mein-berlin.jpg

Der gute Mensch von Berlin – Folge III

Der Papst im Olympiastadion – 22. September

Olympiastadion BerlinIn der Kürze liegt heute die Würze:

In der Kategorie „Guter vs. Böser Mensch von Berlin“ reiht sich Joachim Emil Thomas als naiver Engel ein.
Der Geschäftsführer der Olympiastadion Berlin GmbH ist auch für Großveranstaltungen zuständig und wurde in dieser Funktion unlängst von einem Radiosender interviewt. Hierbei ging es um den Papstbesuch im Stadion am 22. September 2011. Benedikt XVI. wird hier eine von mehreren landesweit geplanten Messen halten. Es wird wohl voll.

Hierzu befragte man den Chef, inwieweit sich die Vorbereitung zur Papstmesse von anderen Terminen wie Rockkonzerten unterscheiden. Darauf meinte Herr Thomas, dass man sich hier ganz anders vorbereiten müsse, da die katholische Kirche eigentlich keine Erfahrung im Bereich Show, Event und Großveranstaltung habe.

Nur ganz kurz:

Herr J. Emil Thomas: ich weiß ja nicht, wie Ihr Geschichtslehrer an der Waldorfschule in Aachen hieß, aber:
Halloooo!

Wenn sich in den letzten 2000 Jahren irgendjemand – noch vor David Copperfield – zum Meister des Events, der Großveranstaltung, der SHOW gemacht hat – und zwar im besten Sinne multimedial und sinnesübergreifend in Bild, Ton, Wort und Weihrauch,

-    Dann die Kirche!

Vielleicht ist es Ihnen nur als Denkfehler und Witz des Tages rausgerutscht, aber - Verzeihung, aber wer das als Veranstaltungs-Mega Chef nicht begriffen hat (auch ohne Kenntnisse von Monty Python, George Carlin oder Hagen Rether), der sollte dringend zur Weiterbildung.

Frohe Ostern !